Noch was übrig?

Wird wohl kaum passieren, dass vom Giersch mit Linsen, Birnen und Speck von letzter Woche noch was übrig geblieben ist – dafür schmeckt das doch viel zu gut. Wenn doch, dann habe ich einen Vorschlag, den Rest zu einem mindestens ebenso wunderbaren Gericht aufzuhübschen – oder es wird nochmal neu gekocht.

Zu den Linsen mit Birnen- und Speckstückchen kommen jetzt noch vorgegarter Dinkelreis dazu, ein paar Tomatenachtel und knackige Salatblätter sowie erneut frische Gierschblätter, alles wird mit etwas Brühe und einem guten Öl zum Salat angemacht. Ein dick eingekochter Apfelbalsamessig (anstelle von Crema balsamico) krönt diesen Salat – Malve und Ringelblume lassen ihn aufblühen.

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00