Garten: Frühlingsspaß

Garten: Frühlingsspaß

SchachbrettblumenFrisch entdeckt:
Schachblume
Verwundert betrachtet man das eigenwillige Muster der großen Blütenglocken, tatsächlich sind die Blumen kariert – das Würfelmuster gab ihnen den Namen Schach- oder Schachbrettblume (Fritillaria meleagris). In Bayern gibt es noch wenige Stellen, wo sie auf feuchten Wiesen zuhauf wachsen, etwa in Unterfranken. Im Garten finden die Blumen mit den haselnussgroßen Zwiebeln ein neues Refugium, sie lassen sich in Beet, in Wildblumenwiesen, sogar im Topf gut ziehen. Nur Trockenheit bekommt ihnen nicht.

Wetterregel:
Jeder warme Frühlingsregen
kommt der Pflanze wohlgelegen.

ForsythieGoldgelbes Signal
Die Forsythien blühen, die Sträucher leuchten weithin sichtbar. Das ist das Zeichen für den Rosenschnitt. Beet- und Edelrosen werden jetzt eingekürzt. Schwache Triebe auf 3-5, starke Triebe auf 5-7 Augen zurückschneiden. Nur Mut! Auch wenn schon neue Blätter an den Zweigen sind – nur durch beherzten Rückschnitt bleiben Rosen vital und setzen viele Blüten an.

RasenGrasgrünes Zeichen
Haben Sie bemerkt, wie Ihr Rasen schön grün geworden ist? Das bedeutet, die Gräser sprießen, und sie haben Hunger. Deshalb jetzt den Rasen düngen, am besten mit einem organischen Langzeitdünger, der Nährstoffe für mehrere Wochen liefert. Als feines Granulat lässt der sich mit einem Streuwagen sehr gleichmäßig ausbringen.

Fruehbeet lueftenSonniger Appell
Mal fast schon sommerlich warm, mal eher noch winterlich kühl ist das Wetter im April. Zudem schwanken die Temperaturen zwischen Tag und Nacht sehr stark. Das bedeutet für Gewächshaus- und Frühbeetgärtner, dass sie ihre Glasbauten gut lüften müssen. Tagsüber kann es schnell über 30 °C heiß werden, da brauchen frisch gepflanzte Setzlinge viel frische Luft. Aber nachmittags auch flugs wieder schließen, um die Wärme nachts im Haus zu halten.

Blumen SaatmischungGlück aus dem Garten
Bunte Blütenfreuden
Im Erstfrühling können robuste Sommerblumen direkt ins Freie oder in Gefäße gesät werden, beispielsweise Ringelblumen, Kornblumen, Klatschmohn, Malven, Mädchenaugen, Levkojen, Jungfer im Grünen oder ein.
Noch mehr Tipps wie diesen finden Sie in meinem Bayern 1-Buch „Glück aus dem Garten – mit der Gartenexpertin durch die 10 Jahreszeiten“ – erhältlich im BR-Shop oder im Buchhandel.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X