Garten: Alles neu macht der Mai

Was jetzt grad auffällt:
Vergissmeinnicht
Der Name ist Programm, in mehrfacher Hinsicht: die anmutigen Blümchen gehören zum Frühling einfach dazu. Vergissmeinnicht (Myosotis), die im Garten nicht nur blau, sondern auch rosa und weiß daher kommen, passen perfekt zum Muttertag!

Wetterspruch:
Mairegen bringt Segen, das weiß jedes Kind,
da wachsen die Blätter und Blumen geschwind.

Ameisen an Pfingstrosen
Auf den kugeligen Blütenknospen der Pfingstrosen sieht man immer wieder Ameisen krabbeln. Doch keine Angst, die Ameisen lecken nur den süßen Zuckersaft auf, den die Pfingstrosen an feinen Härchen ihrer Knospen ausscheiden. Es ist keine Blattlausplage zu befürchten. Anders liegen die Dinge bei Obstbäumen: Wenn hier Ameisen geschäftig den Stamm auf und ab laufen, dann gehen sie zu ihren Melkkühen, den Blattläusen. An den jungen Trieben, Blättern und Blüten werden Sie sicher Läuse finden. Bringen Sie frische Leimringe an. So können die Ameisen die Blattläuse nicht weiter verteidigen und verbreiten. Meistens erledigen Meisen und andere Nützlinge rasch den Rest und dezimieren die Blattläuse.

KraeutertoepfeGartenprojekt der Woche: Kräutertöpfe
Retro, Vintage, Upcycling – frischer Look in altem Gewand, das ist dieses Jahr voll im Trend. Da passen Kräuter gut dazu. Kräuter brauchen nicht viel Erde, können deshalb gut in ausgediente Kuchenformen, Kochtöpfe oder Bratreinen gezogen werden. Und ein paar Blumen hübschen alles noch auf. Wichtig: Für Wasserabzug sorgen, also unten Löcher in die Gefäße einbringen.

Rittersporn braucht StuetzeStauden stützen
Hoch wachsende Stauden wie Rittersporn, Astern, Margeriten, Sonnenhut, Sonnenbraut oder Phlox sollten Sie bereits jetzt mit einem Stützgerüst versehen, obwohl die Triebe noch gar nicht so lang sind. Dazu einfach mehrere Stützstäbe rund um jede Staude in den Boden stecken und mit einer Schnur rundherum verbinden. Vorteil dieser frühzeitigen Maßnahme: Die Stauden finden rechtzeitig Halt, sie überwachsen die Stütze, so dass diese bald gar nicht mehr auffällt – und wirken so besonders prächtig.

2 Gedanken zu “Garten: Alles neu macht der Mai”

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00