Erdflöhe ade!

Erdflöhe ade!

Was habe ich mich geärgert, als eines schönen Morgens meine gerade so schön aufgegangenen Radieschen und der frische Rucola völlig durchlöchert im Beet standen. Auch die Pfefferminze und der Borretsch, überall Löchlein, ojemine. Ein Bild des Jammers, nicht nur die Gewächse – auch ich. In meiner Gärtnerseele erwachte die Rachsucht. Lochfraß, so heftig, dass die Pflanzen eingehen, besonders Kohlgewächse – das können nur Erdflöhe gewesen sein. Aber wartet, ihr Schurken – euch helf‘ ich!

Aber wozu habe ich Farne im Garten, jede Menge Farn, vor allem Wurmfarn. Davon hole ich mir frische Wedel. Die schneide ich klein und mulche damit den Boden im Gemüsebeet. Das mögen die Erdflöhe (übrigens kleine Käfer, keine Flöhe – die heißen nur so, weil sie hüpfen wie Flöhe) überhaupt nicht! Wirkt super – die welken Farnstückchen harke ich später in den Boden ein.

Eigentlich hilft es schon, wenn man die Beete regelmäßig hackt und harkt. Stört man so die Ruhe im Beet, ziehen die Erdflöhe schnell um. Aber: ich komme aus beruflichen Gründen eben nicht so häufig wie ich gerne möchte und wie es nötig wäre dazu. Es soll schon helfen, täglich mit einem Tuch oder weichen Besen über die Beete zu fegen – Kehraus für die Erdflöhe…

Und dann sieht mein Rucola bald wieder so aus:

5 Kommentare
  • Angela Marmor
    Antworten

    Das ist eine gute Idee, und ein Grund, den Farnbestand im Garten auszubauen, denn mit der Zeit zum Hacken hab ich das gleiche Problem.
    Bei meinen Stockrosen hab ich auch immer durchlöcherte Blätter, die dann schnell hässlich und später auch welk werden. Das sind dann wahrscheinlich auch diese Plagegeister? Dabei habe ich aber an diesen Stellen kaum offenen Boden und könnte da gar nicht hacken.

    7. Juli 2009 um 1:04
  • Friederike
    Antworten

    hallo Angela,
    genau so erging es mir und meinem Rucola auch. Ich habe auch die kleinen dunklen Lochfresser aufgespührt. Rucola ist wohl auch eine bevorzugte kullinarische Liebe von Raupen des Kohlweißlings, denn die habe ich heute früh zusätzlich noch an dem auch zu meinem Lieblingskraut gehörigen Rucola gefunden.
    Danke für deinen Tip mit dem Farn! Kann ich den auch aus dem Wald nehmen?? Ich hoffe doch.
    frohes Gärtnern noch
    friederike

    14. August 2009 um 12:18
  • aminatek
    Antworten

    Hallo=)

    Ich hab seit kurzem am Balkon ein paar kräuter und bin mir nicht sicher ob es erdflöhe sind, hab bis jetz noch fast keine gesehn aber sie sind klein und springen… da ich im topf nicht harken kann habt ihr noch andere Tipps wie ich die villeicht vertreiben könnte?

    liebe Grüße aminatek

    1. Mai 2011 um 21:17

Einen Kommentar schreiben

X