Engelwurz-Gelee

Engelwurz-Gelee

Engelwurz Aufstrich mit WeissweinDa findet sich doch immer noch was: Eine Wald-Engelwurz! Die duftet so würzig, da muss man einfach was draus machen. Also mal probieren.

Engelwurzblatt und Stängel klein schneiden und in eine Mischung aus Weißwein und weißen Traubensaft legen, alles einmal aufkochen, über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag abseihen und mit ganz wenig Honig mischen, wieder aufkochen und mit Apfelpektin gelieren.

Und jetzt? Probieren! Schmeckt ganz außergewöhnlich zu Käse, am besten zu Ziegen-Camembert.

Funktioniert auch mit Erz-Engelwurz (Angelica archangelica) oder mit Wiesenbärenklaufrüchten…

2 Kommentare
  • Das ist ja mal eine fantastische Idee. Engelwurz schmeckt wirklich außergewöhnlich, ist mir pur aber zu heftig. In der Kombination mit Traubensaft könnte das interessant werden. Und zu Käse sowieso. Vielen Dank für das Rezept!

    8. Oktober 2013 um 19:54
  • Sehr schöne Gelee-Idee, sieht lecker und nachahmenswert aus. 🙂
    Wir machen auch eines, das Heideblütengelee. Das ist ein wenig anders als hier. Es ist aus Heideblüten gemacht und eine lokale Spezialität der Lüneburger Heide:
    http://www.heidecuisine.de/produkt/heidebluetengelee
    Vielleicht findet Ihr das ja interessant. 🙂

    24. April 2014 um 22:42

Einen Kommentar schreiben

X