San Marzano trifft Ochsenherz

Tomaten

San Marzano trifft Ochsenherz

Beim nächsten Küchen-Rendezvous am 26. August 2015 dreht sich alles um das beliebteste Gemüse: die Tomate! Da treffen sich nicht nur San Marzano und Ochsenherz, zwei berühmte Tomatensorten, sondern auch viele andere Liebesäpfel. Wir zeigen Ihnen, wie mit Tomaten einfach raffiniert super-sonnig-saftige Gerichte entstehen, wie raffiniert einfach Sie diese nachkochen können. Noch sind ein paar Plätze frei! Schnell anmelden.

 

San Marzano sind übrigens längliche Tomaten, oft Flaschentomaten genannt, die ein besonders fruchtiges und intensives Aroma haben. Die alte italienische Tomatensorte war fast schon vom Erdboden verschwunden, fast ausgestorben und wurde im letzten Moment von Tomatenliebhabern und Tomatenbauern gerettet. Das ist gut so, denn die Welt wäre um eine wunderbare Geschmackskomponente ärmer – und Kenner behaupten, dass eine neapolitanische Pizza nur echt ist, wenn sie von San Marzano-Tomaten gekrönt wird.

Ochsenherz oder Cuore di bue ist eine Fleischtomate, deren stark gerippten Früchte durchaus 500 g auf die Waage bringen können. Obwohl vor allem in Ligurien angebaut, geht die Urform doch auf russische Anbauer zurück. Egal, Hauptsache ist ihr einzigartiger Geschmack, süß und sauer in harmonischem Verhältnis. Und das besonders, wenn sich die Tomate noch nicht ganz rot gefärbt hat. Ochsenherzen werden bevorzugt für den Insalata caprese (Tomaten mit Büffelmozzarella und Basilikum) oder aber für Sugo (Tomatensaucen) verwendet.

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X