Ganz heiß auf Eis!

Ganz heiß auf Eis!

Auch wenn es gerade etwas kühler ist, die Lust auf etwas Kühles, Kaltes, Eisiges ist im Sommer groß. Da kommt das Rezept von meiner Freundin Renate Blaes, mit der ich gerade an einem neuen Buch bastle, gerade recht: Kokoseis (geht auch ohne Eismaschine) mit Gundermann-Pesto. Das Rezept…

Zutaten für 2 Personen
Für das Eis:
1 Dose Kokosmilch (400 g) mit 60 % Fett
100 g Mascarpone
1 EL Stevia (oder 50 g Zucker)
1 Prise Salz
2 EL Kokosmehl
Für das Gundermann-Pesto:
2 Handvoll Gundermannblätter
½ TL Stevia (oder 1 TL Zucker)
1 El Kürbiskernöl
Nach Geschmack: Kokoschips, Kürbiskerne, Himbeeren und Blaubeeren
Die Eiszutaten gut verrühren, in ein Kunststoffgefäß füllen und für mindestens 3 Stunden in den Tiefkühlschrank stellen. Alle 30 Minuten rausholen und gut verrühren, um Eiskristalle zu reduzieren. Besitzer einer Eismaschine können sich diesbezüglich glücklich schätzen…
Eine Viertelstunde vor dem Servieren rausholen und in den Kühlschrank stellen.
Für das Pesto die Zutaten in einen Mörser geben und verstampfen und zum Eis geben.
Nach Belieben garnieren mit Kokoschips, Kürbiskernen, Himbeeren, Blaubeeren.
Gut dazu schmeckt auch Himbeerpüree: Eine Handvoll Himbeeren im Mörser zerstampfen und durch ein Sieb rühren. Kokoschips und Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett kurz anbräunen und über das Eis streuen.

Sieht das nicht verführerisch aus?

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X