12. Dezember: Schneekönigins Verführung

12. Dezember: Schneekönigins Verführung

So deliziös, dass selbst das eisige Herz der Schneekönigin dahin schmilzt… Schneekönigins Verführung!

300 g weiße Schokolade
50 ml Sahne
50 ml Holunderblütenlikör (ersatzweise Orangenlikör)
Mark einer Vanilleschote
40 g Butter
150 g weiße Kuvertüre

1. Weiße Schokolade in Stücke teilen und im Wasserbad verflüssigen.
2. Sahne mit dem Likör und dem Vanillemark aufkochen und ganz heiß über die Schokolade gießen, sofort gut unterrühren.
3. Masse mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht an einem kühlen Ort ziehen lassen.
4. Schokoladenmasse mit einem Rührgerät kräftig aufschlagen, sie soll schön luftig werden.
5. Mit einem Teelöffel Portionen abstechen, auf Backpapier legen und für 2-3 Stunden im Kühlschrank hart werden lassen.
6. Jede Trüffelportion zwischen kühlen Fingern zu Kugeln rollen. Kugeln kalt stellen.
7. Kuvertüre im Wasserbad erwärmen. Trüffelkugeln mit Kuvertüre überziehen.
8. Wenn der Kuvertürenüberzug gerade eben beginnt, fest zu werden, die Kugeln mit zwei Gabeln „igeln“ – also mit Hilfe der Gabeln auf einem leicht eingeölten Teller wälzen.

Reicht für 30-40 Stück.

2 Kommentare
  • Hmm, das sieht ja mal wieder ganz lecker aus.
    Schade – heute schon Halbzeit im Adventskalender.
    Herzliche Grüße majorahn

    12. Dezember 2010 um 13:04
  • Die sehen nicht nur verführerisch aus, sondern schmecken bestimmt auch hervorragend – dem Rezept nach zu urteilen.

    14. Dezember 2010 um 18:08

Einen Kommentar schreiben

X