Pflanzenwissen der einfachen Leut‘

Pflanzenwissen der einfachen Leut‘

Buch Pepi OnkelDie Kräuterpädagogin Eunike Grahofer aus Waidhofen an der Thaya (Waldviertel/Niederösterreich) geht hinaus zu den einfachen Leuten ihrer Heimat. Sie trifft den Pepi Onkel, Gerlinde aus dem Burgenland und den Naturburschen Georg. Und hört ihnen genau zu…

Was diese einfachen Leut‘ über Natur und Pflanzen, Kräuter und Wildobst, Küchennutzung und Heilanwendung zu erzählen haben, gibt Eunike Grahofer in einem Buch wieder. Der Holler spielt eine gewichtige Rolle, der Kren (Meerrettich) und die Heublumen, das Ruchgras und die Pimpernuss sowie viele weitere Gewächse. Dazu ergänzt die Autorin aus eigenem Wissen. Es entsteht ein Buch, das überaus spannend, amüsant und unterhaltsam zu lesen ist. Der wahre Wert liegt sicher auch darin, dass altes Wissen erhalten und wieder lebendig wird. In einem Buch gesammelt und möglichst häufig verteilt – dazu noch intensiver wiedergegeben, so geht ein alter Kulturschatz nicht verloren!

Schade, wenn‘ beim Wissen manchmal ein bisserl hakelt, was Korrektheit anbelangt. So etwa die Aussage, dass Mistel und Baum eine Symbiose eingehen (Symbiose: Lebensgemeinschaft, bei der beide Partner einen Vorteil haben – die Mistel ist aber eindeutig ein Halbschmarotzer, sie nimmt dem Baum Wasser, der dadurch benachteiligt ist). Oder bei der so herrlich natürlichen Art, wie der Frauenmantel beschrieben wird, indem er sich dem Ordnungswahn der Wissenschaft entzieht – aber leider die Erklärung des Guttationstropfens gänzlich in die Irre führt. Der mittig im schüsselförmigen Blatt sich sammelnde Tropfen entsteht zwar oft tatsächlich aus Morgentau, der sich auf der Blattfläche niederschlägt und in der Vertiefung sammelt, aber er ist keinesfalls aus ausgeschwitztem Morgentau. Die Wasserperlen an den Blattrandzähnchen entstehen durch Wurzeldruck, selten laufen sie in die Blattmitte. Trotzdem, die Nutzung des zentralen Tropfens (wird ja auch als Venusspiegel, Venusbad bezeichnet), erzählt durch eine betagte Frau aus Krems, ist wieder echtes Geheimwissen – köstlich!

Mein Wunsch: Liebe Eunike Grahofer, bitte korrigieren Sie das Buch, wenn es (hoffentlich bald) in die nächste Auflage geht! Vermischen Sie nicht altes Wissen mit Halbwissen oder Unrichtigkeiten. In jedem Fall lohnt es sich, das Buch aufmerksam zu lesen und vom Pflanzenwissen der einfachen Leut‘ zu lernen.

Zum Buch:
Eunike Grahofer
Der Pepi Onkel
Das Pflanzenwissen der einfachen Leut`

ISBN: 978-3-99025-160-7
Hardcover, 224 Seiten, Fadenheftung
Format: 14,6 x 21 cm
Preis: Euro 19,90

 

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X