Kartoffelpastete mit Brennnesselfrüchten

Brennnesseln stehen an vielen Stellen jetzt noch in voller Frucht, deshalb habe ich reichlich geerntet. Die dreikantigen Nüsschen gelten nicht nur als „grünes Viagra“ und „Kaviar vom Land“, sondern sind schlichtweg ein besonderer Genuss. Was also liegt näher, als die kleinen Dinger mit edlen Tartufolo oder Pommes de terre, also Kartoffeln zu kombinieren? Es entsteht eine Kartoffelpastete – Rezept dafür gibt es auf dem Kochlustblog.

2 Gedanken zu “Kartoffelpastete mit Brennnesselfrüchten”

  1. Ich habe in meinem Garten zwei große Pimpernüsse Stauden und 2019 eine sehr gute Ernte. Hätten sie für mich bitte ein Rezept um einen Likör davon zu machen.
    Im Vorraus recht herzlichen Dank und LG Eduard Eder
    Ps: habe unter anderem auch schon Rosenkränze von diesen schönen Samenkörnern gemacht.

    • Da sind Sie zu beneiden, den kaum jemand kennt noch Pimpernüsse. Und noch weniger haben Pflanzen im Garten. Und Ihre Rosenkränze würde ich schon allzu gerne mal sehen!
      Für einen Likör die Pimpernüsse aus den papierartigen Hüllen lösen, die braunen Schalen knacken und die Samenkerne leicht anrösten. In eine Flasche geben, diese zu etwa einem Drittel damit füllen. Dann Zucker dazu (Kandiszucker oder brauner Zucker, je 100 ml Flascheninhalt etwa 1 Esslöffel. Gewürze nach Wahl, z.B. Macisblüte, Zimt. Mit Doppelkorn oder Wodka (40 Vol.%) aufgießen. Zimmerwarm und dunkel 3-4 Wochen ziehe lassen. Abfiltern und noch weitere 3 Monate nachreifen lassen.
      Wohl bekomm’s.

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00