Hündchen an der Leine

Hündchen an der Leine

Ein altes Kinderspiel, an das ich mich immer wieder gerne erinnere. Und natürlich auch spiele!

Man nehme noch geschlossene Lindenblütenknospen (oder ganz junge Lindenfrüchte) und knipse eine mit dem kleinen Stiel ab. Dann trenne man ganz vorsichtig mit dem Fingernagel das Stielchen von der Knospe, aber nicht völlig, es muss noch ein kleiner Faden übrig bleiben. Das Steilchen klebe man sich aufrecht, mit der Ansatzstelle von der Knospe, auf den Handrücken. Die Knospe selbst bleibt an einem fast unsichtbaren Fädchen daran hängen – das Hündchen an der Leine. Wenn man jetzt die Hand bewegt, rennt das Hündchen hin und her.

Man braucht Fingerspitzengefühl und Geduld. Aber nach ein paar Versuchen klappt es bestimmt. Und dann kann man sich eine ganze Hündchenschar auf den Handrücken kleben. Wau!

1 Kommentar

Einen Kommentar schreiben

X