Besucher – herzlich willkommen!

Besucher – herzlich willkommen!

In meinem Garten haben sich unangemeldet Besucher eingestellt. An der Wilden Möhre. Dort futtern sie genüsslich und mit großem Appetit. Kommt man ihnne zu nahe, stellen sie warnend eine orangefarbene Nackengabel auf und verbreiten einen abstoßenden Geruch. Trotzdem sehe ich diese Besucher gerne. Denn es sind die Raupen des Schwalbenschwanzes (Papilio machaon), dem wohl prächtigsten Schmetterling unserer Breiten. Die Raupen fressen an Möhren, Fenchel, Dill und anderen Doldenblütlern – wie gut, dass davon viele in meinen Beeten wachsen. Wann wohl der erste Falter zu bewundern ist?

1 Kommentar
  • Maria W.
    Antworten

    Eine solche Raupe hatte ich auch schon an meiner Petersilie entdeckt.
    Schützenswert – die Raupe dieses wunderschönen Schmetterlings.

    Und gestern in meiner Fuchsie gefunden:
    Eine 8 cm lange und 1 cm dicke braune Raupe vom mittleren Weinschwärmer, ein Nachtschwärmer. Sie schaute mich sehr bedrohlich an.
    Was in der Natur so Interessantes zu finden ist…

    3. August 2011 um 10:35

Einen Kommentar schreiben

X