So ein Salat!

Gemuese_Johannisbeer_SalatGrünes Gemüse frisch aus dem Hochbeet geerntet. Saftige Beeren soeben vom Strauch gepflückt. Und nun? Einen feinen Salat erfinden – grün getönt und rot getupft, kräftig gemüsig und mild beerensauer. Gemüsesalat mit Johannisbeeren, natürlich nicht ohne frische Kräuter und Blüten. Genau richtig für heiße Tage, für laue Abende. Und wie soll der jetzt heißen, der Salat? Kunterbunter Sommergartensalat, oder? Und hier das Rezept:

Für 2-3 Personen:
1 Kohlrabi
2 kleine Zucchini
3 Lauchzwiebeln
Salz, Pfeffer
2 EL Johannisbeeressig (ersatzweise Apfelessig)
4-5 Zweige Quendel oder Zitronenthymian
1 EL Olivenöl
1 Handvoll Johannisbeeren
Blüten zur Garnierung (z.B. Glockenblumen, Borretsch, Bergminze, Ringelblume, Strauchbasilikum)

Kohlrabi schälen und in dünne Stifte schneiden, die jungen Blätter beiseite legen. Zucchini putzen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, klein schneiden, die oberen Blätter beiseite legen.
Alles Gemüse in eine beschichtete Pfanne geben und mit 1-2 TL Wasser betröpfeln. Bei milder Hitze kurz garen, mit Salz und Pfeffer würzen. Essig zugeben und in der Hitze kurz verdampfen lassen. Gemüse in eine Schüssel geben, mit dem Öl mischen.
Quendel sowie Kohlrabiblätter und Zwiebelgrün fein schneiden, unters Gemüse heben.
Johannisbeeren waschen, von den Rispen zupfen und zum Salat mischen.
Salat auf Teller verteilen, mit Blüten garnieren.
Der Salat schmeckt (mir) am besten lauwarm.

Tipp: Wer keine Johannisbeeren hat (oder mag), der Salat schmeckt ebenso gut mit Himbeeren (dann Himbeeressig verwenden).

2 Gedanken zu “So ein Salat!”

  1. Liebe Karin,
    dieser Teller ist eine Augenweide, sieht köstlich aus, dein kunterbunter Sommergartensalat. Die Kombi aus Ringelblume und Glockenblume ist ein Hit! Könnte mir dazu gut einen Holunderblütensirup vorstellen, oder farblich gesehen, einen Orangensaft.
    Liebe Grüße
    Dani

Schreiben Sie einen Kommentar

Item added to cart.
0 items - 0,00