Letzter Aufruf Buchsbaumschnitt

Letzter Aufruf Buchsbaumschnitt

Die gute Idee für Garten und Balkon von Bayern 1: Buchsbaum muss dringend zum Friseur, wenn jetzt nicht, dann erst nächstes Jahr wieder.

Ein schön geschnittener Buchsbaum ist wie eine schöne Frisur. Wenn wir zum Friseur gehen, machen wir die Haare nass vorm Schneiden. Nicht anders sollten Sie das beim Buchsbaum machen, leicht anfeuchten, dann schneidet es sich einfach leichter. Scharfe Schere oder gut gepflegtes Trimmgerät sind nötig, nach dem Schnitt unbedingt desinfizieren, um Übertragung von Pilzen und Bakterien zu verhindern.

Buchsbäumchen und Buchshecken schneidet man nur in den Monaten ohne „R“ – oder gerade noch in der ersten Septemberwoche. Kommt der Buchsschnitt zu spät, kann der Neutrieb bis zum Winter nicht mehr genügend ausreifen, der Buchs in diesem Fall erfrieren. Was der Buchsbaum mag: Lieber öfter und mäßig schneiden, als nur alle paar Jahre einen starken Rückschnitt durchführen. Häufiges Schneiden lässt den Buchs dicht und kompakt werden. Besonders bei noch nicht so alten Buchshecken lässt sich durch dreimaliges Schneiden pro Jahr ein dicht verzweigtes und buschiges Wachstum fördern.

Wenn der Buchsbaum vom Buchsbaumzünsler befallen ist und richtig böse ausschaut, dann kann ein kräftiger Rückschnitt die Pflanze vielleicht noch vor der endgültigen Zerstörung bewahren. Im darauf folgenden Frühjahr können die Äste neu austreiben. Buchs gleichmäßig mit feinem Algenkalkpulver bestreuen, dass die Blätter gut bedeckt sind. Das beugt einem neuen Befall vor.

 

Hinweis: Bei Verwendung der nachfolgenden „Social Media“-Buttons werden personenbezogenene Daten an die jeweilige Plattform übertragen
(weitere Infos s. Datenschutzerklärung).

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X