Februar, 2018

16Feb9:0017:00Wildes Wurzelwerk - TagesseminarTagesseminar bevorzugt für Kräuterpädagogen

Detailinformationen

Sie führen ein verborgenes Leben unter der Erde: Wurzeln. Sie bleiben unseren Blicken entzogen, aber es lohnt sich, sie ans Licht zu holen. Dann offenbaren die Wurzeln von Wildpflanzen ihre Geheimnisse. Nicht nur Löwenzahn und Brennnesseln haben nutzbare Wurzeln, seit alters her schätzen die Menschen auch Klette und Bibernelle, Bocksbärte und Rapunzeln, Engelwurz und Nelkenwurz, nicht zu vergessen die Meisterwurz – die Meisterin aller Wurzeln. Faszinierend, welche Aromen und Vitalstoffe in den unterirdischen Pflanzenorganen stecken. Eine spannende Reise durch die „Unterwelt“ der heimischen Flora mit vielen Tipps und Tricks für den richtigen Umgang mit Wurzeln, in der Küche wie für die Hausapotheke – selbstverständlich mit allem Respekt vor den Pflanzen.
Inhalte des Tagesseminars:
Wurzeln – was sie sind und was sie leisten
Von Rhizomen, Rüben, Knollen – auf die Speicher kommt es an
Mal dick, mal dünn – Unterschiede bei den Wurzeln von Wildpflanzen und Kulturpflanzen
Allseits bekannt oder gar nicht geläufig – Wildpflanzen mit interessantem Wurzelwerk
Wurzeln graben – darf ich oder darf ich nicht und wie man beste Ernte bekommt
Wurzeln für die Küche – welche Wurzeln sich für Kochtopf und Pfanne eignen und wie man sie am besten zubereitet
Wurzeln in der Heilkunde – wie sich wilde Wurzeln für die Hausapotheke nutzen lassen und welche Rezepturen für Wurzeln angesagt sind

Veranstaltungsort: Heffterhof, Salzburg

Informationen bei Susanne Brunauer, LFI Salzburg, Maria-Cebotari-Straße 1-7, 5020 Salzburg (Salzburg), Telefon 0043 662/641248-330, Mail susanne.brunauer@lk-salzburg.at

Uhrzeit

(Freitag) 9:00 - 17:00

Veranstaltungsort

Maria-Cebotari-Straße 1-7, 5020 Salzburg, Österreich

Keine Kommentare vorhanden

Einen Kommentar schreiben

X