Mein allerschönster Weihnachtsbaum

Christbaum 2015Seit Jahren schon stellen wir zuhause keinen Christbaum mehr in die Wohnung, auch nicht auf die Terrasse oder sonst wohin. Uns dauern die Bäumchen. Also suchen wir uns im Wald unseren Christbaum. Dieses Jahr ist es eine kleine Fichte, die direkt am Stammfuß einer großen versucht, sich ins Leben zu kämpfen. Da gehört ganz schön viel Mut dazu. Immerhin hat sie es schon ein paar Jahre geschafft, Respekt! Die Hoffnung ist grün…

FROHE WEIHNACHTEN!

3 Gedanken zu „Mein allerschönster Weihnachtsbaum“

  1. Hallo, bin hier auf Umwegen angekommen. Die Idee, sich einen Weihnachtsbaum in der Natur zu suchen, finde ich toll. Und das Foto ist rührend, die grüne, kleine Hoffnung direkt neben dem dicken Stamm. Vielleicht sollte man dem Bäumchen einen besseren Platz suchen und es umpflanzen, damit es eine Zukunft hat (?). Liebe Grüße Edith

    Antworten
    • Bäume, und seien sie so klein wie dieser, gehören in den Wald. Umpflanzen? Nein, auf diese Idee käme ich nicht. Lassen wir den Wald, wie er ist – er gehört schließlich jemandem. Und da darf man nicht einfach Bäume ausgraben und entwenden oder umsetzen. Der kleine Baum vom Foto wird sich schon durchsetzen. Ich werde immer wieder hingehen und nachsehen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Karin Greiner Antworten abbrechen

Item added to cart.
0 items - 0,00