Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Dirndlbitzler

Kornelkirschen Der Renner der Saison! Nicht nur zum Oktoberfest.

Dirndl = Kornelkirsche — Bitzeln = sprudeln, prickeln

Und hier das Rezept:

Herzlich willkommen, Gerda Hasselfeldt!

Gerda Hasselfeldt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags und CSU-Abgeordnete aus dem Wahlkreis Fürstenfeldbruck-Dachau, besucht das große Kräuterfest und die Eröffnung der Kräuterakademie auf dem Schlossgut Odelzhausen am Samstag, den 12. September 2009 von 13-18 Uhr.  Wir heißen Frau Hasselfeldt sehr herzlich willkommen und freuen uns,...

Weiterlesen

Schon mal Springkraut-Popcorn probiert?

Springkrautsamen Von drauß‘ vom Wege komm ich her, ich muss euch sagen, da wuchert es sehr.
Allüberall mit mächtigen Spitzen sah ich Springkraut am Bache sitzen.
Und zwischen rosa Blütenflor spritzen aus großen Kapeln Samen hervor.
(Lieber Herr Theodor Storm – Entschuldigung, dass ich Ihr wunderbares Gedicht verdreht habe.)
Also Tüten gezückt und Kapseln gepflückt, daheim fein sortiert und auch mal probiert… Ergebnis: siehe Foto.

Kräuter- und Bauerngartenland Baden

Sesterhof 1aBauerngärten – Kräutergärten, die faszinieren mich immer wieder. Der hier vom Sesterhof ist so einer: Einerseits steht alles schön sortiert und geordnet, andererseits gibt es eine unglaubliche Vielfalt. Sicher findet man da auch das ein oder andere Kräutlein, das sich „wild“ eingeschlichen hat.

Schnitzel mit Pommes und Ketchup

Schnitzel mit PommesLieblingsessen, aber mal anders! Fleischlos glücklich, dafür Gemüse satt. Schmackhaft eben, wie mein GöGa immer so schön sagt. Und auch nahrhaft…
Das Wiener Schnitzel ist bei mit ein Berghofner (aus Kürbis), die Pommes sind grün (aus Wiesenbärenklaustängeln) und das Ketchup mache ich statt aus Tomaten aus Hagebutten.

Schade!

Orlaya grandifloraStraßenränder gehören in diesen Tagen mit zu den blütenreichsten Streifen überhaupt. Nirgends blüht es so üppig und so bunt wie entlang der Autobahnen, rund um Kreisverkehre und an Böschungen. Was es da alles zu sehen gibt! Stoße ich doch da neulich auf eine seltene Schönheit: Strahlen-Breitsame (Orlaya grandiflora) – eine vom Aussterben bedrohte Art. Berühmt geworden als Heidenheimer Schlossblume, denn in Heidenheim an der Brenz überzieht das Doldenblütengewächs den Schlosshang mit einem weißen Spitzenteppich. Dann all die zauberhaften Wegwarten, die „Blume des Jahres 2009“ scheint an den Asphaltbändern mit vielen blauen Blütenaugen den Liebhabern hinterher zu schauen. Johanniskraut, wo leuchtet das sonnige Gelb kräftiger und lässt Abgase vergessen?

Macht gefälligst die Fliege!

Weisse FliegeWeiße Fliege! Wer ein Gewächshaus oder Frühbeet hat, weiß um diese Schreckgespenster. Bleich, voller weißem Staub fliegen die Flügeltierchen in hellen Scharen herum und befallen Gurken, Paprika und Tomaten. Draußen sind es viele Kohlgewächse, die von den Fliegen heimgesucht werden. Nichts scheint vor ihnen sicher. Weiße Fliege, so nennt man die Mottenschildläuse, fühlen sich derzeit nicht mehr bloß unter Glas, sondern auch im Freien wohl. Sie saugen und bieseln, verkleben mit ihren Hinterlassenschaften die Blätter, darauf siedeln sich Rußtaupilze an, alles wird klebrig und  schwarz. Das Gemüse kann man dann weitgehend vergessen. Was tun?

Es war einmal…

Daucus_carota… eine herrlich bunte Blumenwiese, auf der fanden sich würzige Kräuter, leuchtende Blüten und gaukelnde Falter. Hier musste man einfach glücklich sein.

Märchenhaft schöne Erlebnisse – die können Sie genießen, wenn Sie am Donnerstag, den 3. September 2009 um 15 Uhr zum Dorfwirt in Landsberied kommen.

Fühlen, riechen, schmecken – wilde Sommerkräuter entdecken

Huber 1Gehen Sie gerne spazieren? Wandern Sie entlang von Wiesen, Waldrändern und auf Wegen? Sicher freuen Sie die vielen Bäume, Sträucher, Blumen und Kräuter, denen Sie dabei begegnen. Nur – kennen Sie die auch? Wollten Sie nicht immer schon mal wissen, was da so am Wegesrande grünt und blüht?

Das verrät Ihnen die Kräuterpädagogin Kathrin Huber. 

X