Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Garten: Nach dem Regen, vor dem Regen

KornblumenWas jetzt grad auffällt:
Kornblume
Immer seltener leuchten aus Getreidefeldern neben rotem Klatschmohn und weißer Kamille viele blitzblaue Kornblumen heraus. Welch ein Verlust fürs Auge, aber auch für die Insektenwelt. Bienen, Tagfalter und Schwebfliegen laben sich gerne an den filigranen Blütenköpfen, in denen es reichlich Nektar mit hohem Zuckergehalt zu holen gibt. Kornblumen lassen sich sehr einfach auch im Garten ziehen: Einfach an sonniger und warmer Stelle auf durchlässigen Boden säen. Funktioniert auch im Balkonkasten.

Wetterspruch:
Juni muss den Ausschlag geben
für den künft’gen Erntesegen.

Sensationell: Bambus

BambusRegen, Regen, Regen und Wärme – das lässt Gräser sprießen. Merkt jeder Gärtner am Rasen. Dem kann man fast beim Wachsen zuschauen. Wirklich und wahrhaftig das Wachstum verfolgen kann man beim Bambus. Selbst ohne Zeitrafferaufnahme lässt sich verfolgen, wie der in die Höhe schießt.

Garten: Es wächst wie wild

Jungfer im Gruenen 2Was jetzt grad auffällt:
Jungfer im Grünen
Aus Samen leicht zu ziehen, diese hübsche Sommerblume mit den wohlklingenden, vielsagenden Namen: Jungfer im Grünen, Gretel im Busch, Braut in den Haaren oder Damaszener Kümmel (Nigella damascena). Neben blauen Sorten gibt es auch rosafarbene und weiße. Die Blumen halten sehr lange in der Vase, sind aber auch wegen ihrer ballonartigen Fruchtstände sehr beliebt.

Wetterspruch:
Soll’n Feld und Garten gut gedeih’n,
dann braucht’s im Juni Sonnenschein.

Sensationell: Pflanzenbauwerke

Gartenhütte, Geräteschuppen, Holzhäuschen – holzige Gewächse liefern den Baustoff. Manchmal werden Bäume auch selbst zu Bauwerken, es wird gepflanzt statt gebaut. Lebende Bauwerke kennt man im Garten z.B. von Weidentipi, Platanendach oder Laubenulme. Aus Weiden werden ganze Kirchen oder Dome errichtet, aus Linden architektonische Wunderwerke wie Kirchweih-...

Weiterlesen

Hollfelder Kräutergeschichten

Hollfeld karin_greinerHollfeld, das liebenswerte Städtchen in der fränkischen Schweiz nahe Bayreuth, ruft an diesem Wochenende, 11. und 12. Juni 2016 wieder zu den Rosen-, Kunst- und Gartentagen! Dieses Jahr verwandelt sich der Marktplatz ins Nimmerland mit Peter Pan und seinen Freunden. Sicher werden auch Käpt’n Hook und das Krokodil auftauchen… und ich darf auch wieder dabei sein. Mit Kräuterwanderungen, Schaukochen und Vorträgen. 

X