Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Anpacken statt nur wegschauen

Müll? Immer wieder ein Ärgernis. Ob er im Wald rumliegt oder den Bürgersteig verunziert. Man schaut hin und denkt sich sein Teil. Aber viel besser ist, man packt hin und entfernt das Teil! Wenn jeder von uns in Deutschland jeden Tag nur ein Stück Müll aufhebt...

Weiterlesen

Weiberzorn

???????????????????????????????????????????????????????????????Wer gerade auf mageren, trockenen Wiesen oder an Gebüschrändern die Augen offen hält, mag den Dornigen Hauhechel (Ononis spinosa) entdecken.

Kerzen der Nacht

NachtkerzeNachtkerzen. Faszinierend sind sie, diese Pflanzen. Seit 1660 als Gartenzierpflanzen in Deutschland nachgewiesen, seit Beginn des 18. Jahrhunderts als Neophyten schon weithin verbreitet, inzwischen eingebürgert. 

„Nervenbündel“

Lavendel gilt als ein bewährtes Mittel, um zu beruhigen und die Nerven zu stärken. Das kann man immer mal brauchen. Außerdem sieht Lavendel immer gut aus, egal ob frisch oder getrocknet. In lauter kleine Sträußchen binden - ein solches bekommt von mir demnächst, wer sich...

Weiterlesen

So ein Salat!

Gemuese_Johannisbeer_SalatGrünes Gemüse frisch aus dem Hochbeet geerntet. Saftige Beeren soeben vom Strauch gepflückt. Und nun? Einen feinen Salat erfinden – grün getönt und rot getupft, kräftig gemüsig und mild beerensauer. Gemüsesalat mit Johannisbeeren, natürlich nicht ohne frische Kräuter und Blüten. Genau richtig für heiße Tage, für laue Abende. Und wie soll der jetzt heißen, der Salat? Kunterbunter Sommergartensalat, oder? Und hier das Rezept:

Beerenfreuden

???????????????????????????????????????????????????????????????Die Beeren sind – endlich – reif! Auf zur Ernte. Gerade eben reif – so geliert Johannisbeerkonfitüre besonders gut. Dafür schmecken vollreife Früchte einfach süßer. Was tun? Mischen. Die Beeren halten am Strauch 2-3 Wochen ohne zu verderben. Oder mehrere Sträucher verschiedener Sorten pflanzen, die unterschiedliche Reifezeiten haben. Mmmmmh… und da fällt mir noch ein nettes Gedicht in die Finger:

Sensationell: Lebende Steine

Lebende SteineLeben undercover: wer nicht ganz genau hinschaut, hält diese Pflanzen für Steine. Die Sukkulenten aus der Familie der Mittagsblumen wachsen mehr unter als über der Erde. Die Blätter gleichen winzigen Wassertonnen, obenauf eine durchsichtige Haut, durch die das Sonnenlicht wie durch ein Fenster ins Blattinnere fällt. Perfekte Anpassung an die extrem heißen Wüstengebiete, in denen die Lebenden Steine überleben.

X