Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Inseln der Ruhe

DolomitenWenn mir mal was auf die Nerven geht, mir die Arbeit über den Schreibtisch wächst, mir der Kopf schwirrt – dann gönne ich mir eine kleine Auszeit. Vertiefe mich in ein schönes Naturbild. Und bilde mir ein, gerade aktuell dort zu sein – die Farben leuchten zu sehen, den Wind säuseln zu hören, die frische Erde zu riechen, die zarten Blüten zu streicheln, die warmen Sonnenstrahlen zu spüren. Einfach abschalten – Kurzurlaub, Erholung pur. Schon geht es mir besser! Und Ihnen?

In den Nachrichten!

Letzten Donnerstag, am 8. Oktober 2009 lief in der Rundschau, der Nachrichtensendung des Bayerischen Fernsehens ein Bericht über die Kräuterakademie. Wer es nicht gesehen hat, kann es als Video in der BR-Mediathek abrufen. Und so gelangt man hin: www.br-online.de --- BR-Mediathek - Video ...

Weiterlesen

Die Weinraute

Weinraute BlaetterHeute ist sie fast nur noch Zierpflanze, die schöne Weinraute (Ruta graveolens). Dabei hat sie doch so viel zu bieten! Es wird höchste Zeit, altes Wissen wieder zu beleben.

Erleben Sie Thomas Janscheck

HainbuchenPssssst… hören Sie, was diese Bäume erzählen? Was sie mit ihren knarzenden Stämmen, knarrenden Ästen, knisternden Zweigen wispern? Wie sie mit dem Wind und dem Himmel Zwiesprache halten? Es müssen wahrlich spannende Geschichten sein. Was, Sie verstehen nichts?

Möhren, zahm und wild

Moehren zahm und wildMöhren, das gibt es die Wilde – und dann die vielen Kulturformen der Gelben Rübe, Karotte oder Mohrrübe. Ich mag alle. Die Wilde Möhre wegen ihrer herrlichen Blütenschirme samt der schwarzen Lockblüte im Zentrum und der hübschen Fruchtstände, die wie kleine Vogelnester auf schwankenden Stängeln stehen (ich staune, wie ein so dünner Stiel das schwere Gebilde tragen kann, zumal es doch oft noch bewohnt wird von allerlei Getier, oder gar vom Regen durchweicht sein Gewicht vervielfacht). Und die Kulturformen mag ich wegen ihrer schönen Farbe, ihrer Knackigkeit und weil sie halt einfach gut schmecken.

Wild aufgestrichen!

Kartoffelrosenchutney

Foto: Christa Brand

Schafgarbenbutter, Kartoffelrosenchutney, Vogelmierenpesto – da läuft Ihnen schon beim Klang das Wasser im Mund zusammen? Das müssen Sie probieren?

Brotduft lag in der Luft

Rauris BrotBeim Rauriser Brotfest 4.-6.9.2009. Das hat  Kräuterpädagogin Angela Marmor besucht, die selbst mit Begeisterung Brot backt und ihre Kunst auch gerne anderen zeigt. Gutes Brot macht Wangen rot – so ihr Motto. Das sollte man mal erleben. Lesen Sie den bericht von Angela Marmor, da bekommen Sie sicher Appetit.

Fit in den Herbst

Hagebutten VitalDie Tage werden spürbar kürzer. Herbst kriecht langsam in alle Ritzen. Kälte, Nässe, Dunkelheit – das kann sich schon aufs Gemüt schlagen. Aber da gibt es ein paar Tricks, wie man nebelgrauer Stimmung, triefenden Nasen und kratzendem Hals ein Schnippchen schlägt. Die kennt Kräuterpädagogin und Heilpraktikerin Sieglinde Widmann.
Und davon berichtet sie in der Kräuterakademie.

X