Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Gartenwetter: Raus ins Freie!

Verschiedene Gemüsesorten, wie zum Beispiel Erbsen, Möhren oder Radieschen, können jetzt ins Freie gepflanzt werden. Und wer sich im Sommer an üppig blühenden Rosen erfreuen möchte, der sollte sie jetzt schon gegen Schädlinge stärken. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Setzt du die Kartoffel im April,
so kommt sie, wann sie will.
Setzt du sie im Mai,
so kommt sie glei‘.

Dinkelfladen trifft Giersch!

Und viele nette Leute!
In der offenen Kochschule im Schlossgut Odelzhausen am 28. April 2010 ab 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr.
In der Küche ist es am gemütlichsten – hier trifft man sich, hier tauscht man sich aus, hier wächst der Appetit, hier gibt es Köstliches frisch auf den Teller!
Backen Sie mit uns Dinkelfladen im Steinbackofen und belegen Sie diese ganz nach Gusto. Wir unterhalten Sie mit Küchentipps und Kräutertricks. Wir laden Sie herzlich dazu ein!

Irmi Rothfelder und Karin Greiner

Giersch, wie ich ihn noch nie sah…

Ist das nicht faszinierend? Ein viel gehasstes Unkraut zeigt sich von einer derart edlen Seite. Wenn man ihn nur richtig ins Auge fasst - so wie Renate Blaes. Sie kann das auf eine einmalige Art und Weise. Mehr von Renates Fotokunst gibt es auf ihrem...

Weiterlesen

Mein wunderbarer Kräuterkoffer

KraeuterkofferZufällig (oder absichtlich) fiel mein Blick auf einen Koffer der besonderen Art:  Schmeichelndes Holz, hochwertige Verarbeitung und ein höchst kleinteilig organsiertes Innenleben. Genau das Richtige für meine Kräutervielfalt! Bestellt, bekommen, befüllt – ein Prachtstück! Wenn ich den Deckel öffne, die Holzdeckel von den Innenkästchen nehme, eröffnet sich ein Schmaus für Augen und Nase.

Garten: Raus mit dem Filz!

Garten Woche 13Damit auf Ihrem Rasen wieder so schöne Blumen wachsen, braucht er jetzt eine erfrischende Behandlung. Beim sogenannten Vertikutieren befreit man Rasen von Grasresten und Moos. Bleiben kahle Stellen zurück, sollte man nachsäen. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Vom kleinen Bären und einem bärigen Kraut

Gottstein BaerlauchLiebevoll kann sie erzählen, die Kräuterpädagogin Daniela Gottstein aus Landsberied im Landkreis Fürstenfeldbruck. Eine der großen Stärken der ausgebildeten Kinderpflegerin und Hauswirtschafterin ist es nämlich, Märchen rund um Pflanzen zu erfinden. Eine davon hat sie mir zur Verfügung gestellt, damit ich sie hier im Blog veröffentlichen darf – im Rahmen meiner kleinen Serie „Kräuterpädagogen aktiv“. Die herrliche Grafik dazu stammt von Hans Scheitzenhammer aus Mittelstetten – herzlichen Dank dafür!

Der kleine Bär Lauch

Vor vielen, vielen Jahren, als es bei uns noch wilde Bären gab,…

Endlich!

Iris danfordiaeFrühling

Nun ist er endlich kommen doch
In grünem Knospenschuh;
»Er kam, er kam ja immer noch«,
Die Bäume nicken sich’s zu.

X