Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Garten: Gießkannen-Großeinsatz

Wer so schöne bunte Lilien in seinem Garten haben möchte, muss jetzt viel gießen. Auch Gemüse ist derzeit durstig, denn Hitze und Wind lassen viel Feuchtigkeit verdunsten. Gießen Sie am besten morgens. Das gibt ihrem Garten Kraft für den Tag und verschlägt Schnecken den Appetit. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Wenn’s im Juli bei Sonnenschein regnet,
man viel giftigem Mehltau begegnet.

Höchst selten!

Beim Spazierengehen kommt einem doch immer wieder ein kleines Wunder vor Augen: Hier ein Blütenbesucher, den ich noch nie vorher gesehen habe. Es ist ein Pinselkäfer aus der Familie der Blatthornkäfer, der sich hier gütlich tut.  Pinselkäfer? Mir sind beim Anblick ganz andere Namen für...

Weiterlesen

In Rosen schwelgen

Letzten Mittwoch, 18.20 Uhr. Irmi Rothfelder und ich stehen bereit im Schlossgut Odelzhausen. Die Rosen duften. Die Erdbeeren leuchten. Es ist herrliches Wetter, Badewetter, Biergartenwetter – wird jemand in die Kochschule kommen? Wir haben eingeladen zum Küchen-Rendezvous, „Rose trifft Erdbeere“.

Garten: Sommerluft mit Kräuterduft

Malven und Lindenblüten verströmen ihren lieblichen Duft. Bei diesem Sommer-Potpourri wollen auch Kräuter wie die Ringelblume und die Kamille mitmischen und legen sich jetzt mächtig ins Zeug. Zeit, die Hausapotheke wieder aufzufüllen. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Maria Heimsuch (2.7.) wird’s bestellt,
wie’s Wetter vierzig Tag sich hält.

Garten: Der kluge Gärtner baut vor

Zur Zeit strotzen die Gärten: Bartnelken und Rosen blühen um die Wette, die Johannisbeeren röten sich, der Rasen wuchert. Wer auch im Herbst leuchtende Farbpracht genießen möchte, sollte jetzt dekoratives Gemüse wie Zierkohl pflanzen. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Regnet’s am Tag von Peter und Paul (29.6.),
steht es mit dem Wetter faul.
Es drohen 30 Regentage,
da nützet nun mal keine Klage.

Hündchen an der Leine

Ein altes Kinderspiel, an das ich mich immer wieder gerne erinnere. Und natürlich auch spiele! Man nehme noch geschlossene Lindenblütenknospen (oder ganz junge Lindenfrüchte) und knipse eine mit dem kleinen Stiel ab. Dann trenne man ganz vorsichtig mit dem Fingernagel das Stielchen von der Knospe, aber...

Weiterlesen

Garten: Kälte schützt vor Wachstum nicht!

Vom Märzwinter über die Eisheiligen zur Schafskälte: Was kommt als nächstes? Trotzdem ist es erstaunlich, dass sich die Pflanzen so prächtig entwickeln, dass alles blüht und fruchtet. Einige mit ein bisschen Verspätung, etwa Erdbeeren und Rosen. Aber der Rasen, der wächst … Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Soll Feld und Garten wohl gedeih‘n,
dann braucht’s im Juni Sonnenschein.

Zum Rosenmonat

Am Freitag, den 18.6.2010 gebe ich auf Bayern 1 zwischen 10 und 11 Uhr Tipps zu Rosen. Nachzulesen auch auf br-online. Oder auch in Gartenblog von Bayern 1! Der Schmetterling ist in die Rose verliebt, Umflattert sie tausendmal, Ihn selber aber goldig zart Umflattert der liebende Sonnenstrahl. Jedoch, in wen...

Weiterlesen
X