Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Garten: Kälte schützt vor Wachstum nicht!

Vom Märzwinter über die Eisheiligen zur Schafskälte: Was kommt als nächstes? Trotzdem ist es erstaunlich, dass sich die Pflanzen so prächtig entwickeln, dass alles blüht und fruchtet. Einige mit ein bisschen Verspätung, etwa Erdbeeren und Rosen. Aber der Rasen, der wächst … Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Soll Feld und Garten wohl gedeih‘n,
dann braucht’s im Juni Sonnenschein.

Zum Rosenmonat

Am Freitag, den 18.6.2010 gebe ich auf Bayern 1 zwischen 10 und 11 Uhr Tipps zu Rosen. Nachzulesen auch auf br-online. Oder auch in Gartenblog von Bayern 1! Der Schmetterling ist in die Rose verliebt, Umflattert sie tausendmal, Ihn selber aber goldig zart Umflattert der liebende Sonnenstrahl. Jedoch, in wen...

Weiterlesen

Geschmackvolle Tomaten

Na, wenn die nicht schmecken – die Tomaten, die in solch edlem Gefäß gedeihen dürfen. Chateau de Beaucastel, Chateauneuf du Pape, 1993. Wahre Paradiesäpfel müssen das werden…

Garten: Aus weniger wird mehr

Wer Buchsbaum rechtzeitig zurückschneidet und Fruchtansätze bei Flieder entfernt, darf auf mehr Blüten und dichteren Wuchs hoffen. Das gilt sogar für Blumenwiesen: Zwei Mal im Jahr gehören sie gemäht, am besten in Etappen, damit für Insekten ein Rückzugsraum bleibt. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Mit der Sens’ der Barnabas (11.6.)
schneidet ab das längste Gras.

Wilde Köstlichkeiten

Kräuterpädagogen aktiv – in dieser losen Serie stelle ich immer wieder Leute vor, die sich als Kräuterpädagogen sehr engagieren oder durch besondere Projekte hervortun. Heute steht Margarete Vogl im Rampenlicht. Sie kommt aus dem schönen Niederbayern in der Nähe von Passau und ist nicht nur Kräuterpädagogin, sondern auch Gesundheitsberaterin und Landschaftsführerin. Wenn das nicht aktiv ist.

Ganz frisch liegt ihr fantastisches Buch hier bei mir auf dem Tisch. Und mir läuft gleich das Wasser im Mund zusammen.

Rätsel im Juni

Ganz schön zackig, die Hübsche. Und wie heißt sie? Wunderschöne Pflanzenfotos (und andere Motive) gibt es übrigens auch beim Ammersee-Fotoblog....

Weiterlesen

Garten: Zeit der süßen Früchtchen

Rhabarber wächst jetzt üppig und reichlich. Damit er das nächstes Jahr auch noch tut, dürfen Sie ihn nicht zu sehr stutzen. Erdbeeren sind heuer spät dran. Damit der Dauerregen die Ernte nicht verdirbt, müssen die Früchte vor Nässe geschützt werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Gedeihen Schnecken und Brennnessel,
füllen sich Speicher und Fässel.

Garten: Der Feind im Beet

Im Frühsommer gedeihen nicht nur Kräuter und Blumen – auch Blattläuse fühlen sich richtig wohl. Gut, wenn Marienkäfer, Schlupfwespen und Co. in Ihren Beeten und Pflanzkübeln richtig aufräumen! Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
War’s an Fortunatus (1.6.) klar,
gibt’s ein gutes Erntejahr.

Ein Traumtag!

Solche Tage sind selten - Tage wie dieser! Herrlicher Sonnenschein, wunderbare Pflanzen, grandiose Landschaft. Troddelblumen (auch Alpenglöckchen, Eisglöckchen, Soldanellen genannt) vor den Geißler-Spitzen im Villnösstal. Das macht Laune! Danke dafür, vor allem Martina Feichter vom Hotel Majestic in Reischach, die uns hierhin geschickt hat. Wir...

Weiterlesen
X