Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Garten: Des Frühlings schönste Seiten

Der Frühling zeigt sich – trotz Regenwetter – von seiner schönsten Seite: überall leuchten duftende, farbenfrohe Blüten. Und im Garten ruft die Arbeit: Der Rhabarber wartet darauf, geerntet zu werden. Und die Bohnen wollen nun ausgesät werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Bohnen lege dir erst an,
ist vorbei St. Gordian (10.5.).

Hopfensprossen

Der Wilde Hopfen (Humulus lupulus) sprießt! Ist es nicht die Wucht? Renate Blaes hat die unbändige Wuchskraft der jungen Ranke eingefangen. Genau hinsehen: Ist sie nicht schon wieder ein Stückchen länger geworden in der letzten Minute?

Schnell noch ein paar junge Triebe ernten, bevor sie holzig werden. Und daraus ein schnelles Gericht gekocht: Nudeln mit Hopfensprossen.

Dinkelfladen trifft Giersch

In der Küche ist es am gemütlichsten – hier trifft man sich, hier tauscht man sich aus, hier wächst der Appetit, hier gibt es Köstliches frisch auf den Teller! Nach diesem Motto luden am Mittwoch, dem 28. April 2010 die Küchenmeisterin und Ernährungsberaterin Irmi Rothfelder und ich in die Kochschule beim neuen Gutshotel im Schlossgut Odelzhausen ein.
Aus der neuen Kochschule vom Schlossgut Odelzhausen zog bereits ein verführerischer Duft nach frisch gebackenen Fladen und würzigen Wildkräutern, als sich zum Feierabend die Gäste einstellten. Verlockend, was sich da auf dem Küchenblock präsentierte: Giersch, Gundermann, Schafgarbe, Spitzwegerich, Gänseblümchen, Brennnessel, Goldnessel, Wiesenbärenklau, Knoblauchsrauke, Sauerklee und viele weitere Wildkräuter. Zur Auswahl weiterhin Sauerrahm- und Tomatensauce, verschiedene Käsesorten, Schinken- und Speckwürfel, Lauch und Zucchini, Pilze und Oliven. Daneben zwei lange Bretter mit über einhundert hübsch aufgegangenen Dinkelteigkugeln.

Garten: Ab ins Körbchen

Geranien, Petunien und viele andere farbenprächtige Pflanzen wollen jetzt ins Körbchen: Bereiten Sie schon mal Ihre Balkonkästen und Kübel vor. Doch Vorsicht! Die Blumen müssen noch bis Mitte Mai, also bis zu den Eisheiligen, in kalten Nächten ins Haus geholt werden. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Regen auf Walpurgisnacht (30.4.),
hat immer gutes Jahr gebracht.

Garten: Das Jäten beginnt wieder…

Wenn Ihr Lavendelstrauch ganz vertrocknet aussieht, keine Angst: Kratzen Sie am Stamm. Ist es darunter grün, lebt das Sträuchlein noch. Die schlechte Nachricht: Die Frohn des Jätens beginnt wieder… Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Hat St. Peter (27.4.) das Wetter schön,
kannst du Kohl und Erbsen sä’n.

Fein plissiert

Ist es nicht fantastisch, wwas es in der Natur zu entdecken gibt? Hier sind es die Blättchen der Rotbuche, die sich gerade aus ihren Knospen drängen. Da kann sich so mancher Verpackungskünstler eine Scheibe von abschneiden, wie akkurat und genial die Blätter gefaltet sind, um...

Weiterlesen

Schwarzwälder Wildkräuter

Schwarzwaelder Kraeutertage BluetenWilde Schwarzwaldkräuter, Schwarzwälder Wildkräuter, mit Schwarzwälder Kräuterpädagoginnen, in  jedem Fall ein Erlebnis – und das gleich für drei ereignisreiche Tage im Mai – vom 7. bis 9.5.2010 – oder im September vom 24. bis 26.9.2010.

Kräutertage im Schwarzwald: Die Kräuterpädagoginnen Anita Aberle Schwenk aus Tennenbronn, Monika Wurft und Walburga Schillinger aus Schiltach bieten ein Wochenende für „Schwarzwald- und Kräuterbegeisterte“ und solche, die es noch werden wollen an. Drei Tage ganz eintauchen in die Schönheit und Vielfalt der Pflanzenwelt.

Gartenwetter: Raus ins Freie!

Verschiedene Gemüsesorten, wie zum Beispiel Erbsen, Möhren oder Radieschen, können jetzt ins Freie gepflanzt werden. Und wer sich im Sommer an üppig blühenden Rosen erfreuen möchte, der sollte sie jetzt schon gegen Schädlinge stärken. Meine wöchentlichen Gartentipps auf br-online.

Bauernregel:
Setzt du die Kartoffel im April,
so kommt sie, wann sie will.
Setzt du sie im Mai,
so kommt sie glei‘.

X