Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Brennnessel-Hirsotto

Juchhu! Es gibt frische Brennnesseln. Doch was tun damit? Ich hab mal was ausprobiert. Brennnesseln mit Hirse, beides märchenhafte Zutaten (Märchen von den sechs Schwänen, vom süßen Brei). Ergebnis: Sagenhaft schmackhaft. Und auch noch schnell auf dem Tisch. Mehr von Brennnesseln und Hirse? Das gibt es beim Küchen-Rendezvous am Mittwoch, den 30.3.2011 auf Schlossgut Odelzhausen von 18.30-21.00 Uhr – Anmeldung erforderlich unter 08134-99870 oder post@schlossgut-odelzhausen.de. Es sind nur noch wenige Plätze frei.

Garten: Dem Wachstum auf die Sprünge helfen

Auch offiziell ist der Frühling nun endlich da, mit angenehm milden Tagestemperaturen. Die Nächte hingegen sind oft noch empfindlich kalt. Doch mit ein paar Tricks kann man das Wachstum beschleunigen: zum Beispiel mit ein paar Glocken. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel:
Wie der 29., so der Frühling.
Wie der 30., so der Sommer.
Wie der 31., so der Herbst.

Durchblick

Blicken Sie mit uns, mit Pflanz(en)lust, in Ihren Garten! Das Glas assoziiert den Blick aus dem Fenster in den Garten. Die Farbe Rot steht für Feuer,  d.h. endlich ist es soweit, die Gartenlust beginnt. Schubkarre und Frühlingszwiebel warten auf ihren Einsatz. Wieder eine zauberhafte Idee...

Weiterlesen

Rote Bete mit Schaumkraut

Das letzte Wintergemüse gepaart mit den ersten Frühlingskräuter, immer ein besonderer Genuss. Rote Bete sind mit ihrem Reichtum an Vitamin B, Kalium und Eisen ideal, um Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Vitamin C, Senfölglycoside und Bitterstoffe im Schaumkraut (ich verwende vor allem Gartenschaumkraut, Cardamine hirsuta) helfen, die Winterschwere zu lösen und Appetit auf Frühling zu machen. Zum Rezept:

Mitschreiber gesucht!

Garteln Sie gerne? Dann haben Sie bestimmt schon viele Erfahrungen gesammelt, die andere Gärtner auch erfahren würden. Oder gehören Sie zu den vielen "Neulingen", die gerade erst ihre Liebe zur Gartenarbeit entdecken? Nur allzu gerne würde man von Ihnen hören, was Sie dabei so alles...

Weiterlesen

Garten: Es wächst!

Endlich, die Sonne wurde dieses Frühjahr schon gesichtet. Die Pflanzen reagieren prompt. Der Gärtner ist jetzt aber nicht nur im Garten gefragt. Auch die treibenden Orchideen auf der Fensterbank müssen versorgt werden: umtopfen, wässern, mit neuer Erde und Substrat versorgen. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel:
Gertraud (17.3.) den Garten baut.

Nestwärme

Es gibt Menschen, die einen auf Anhieb faszinieren. Weil sie über besondere Eigenschaften oder Fertigkeiten verfügen. So jemand ist Henriette Dornberger. Mit spielerischer Leichtigkeit handwerkt sie im Handumdrehen liebevolle Dekorationen und floristische Kunstobjekte, alles nur mit Naturmaterialien. Und wie ihre Augen dabei blitzen, wie ihre Finger fliegen, wie ihr Herz für diese schönen Dinge schlägt. Welche Freude es ihr bereitet, ihr natürliches Handwerk anderen Leuten nahe zu bringen.

Sie hat mir ein paar von ihren Dekorationen geschickt. Eine davon präsentiere ich hier (mit großem Stolz, denn ich empfinde es als Auszeichnung, wenn ich solche Dinge auf meinem Blog veröffentlichen darf). Nestwärme…

Frisches Grün auf dem Fensterbrett

Gerade jetzt ist der Hunger auf frisches Grün groß! Der lässt sich leicht stillen, selbst wenn es draußen noch gar nichts zu ernten gibt. Das Fensterbrett dient als Gartenersatz. Hier lassen sich schnell Keimlinge und Sprossen ziehen. Besuchen Sie mich auf der Showbühne des Bayerischen Rundfunks auf der IHM München 2011 (Halle A3) – am Mittwoch, den 16.3.2011 stelle ich die Keimlinge dort vor!

Garten: Im Erdreich regt sich was!

Der Frühling steht immer selbstbewusster in den Startlöchern: Winterjasmin, Krokusse und Buschwindröschen zeigen ihre Blütenpracht. Aber auch die ersten Fliegen werden jetzt munter. Meine wöchentlichen Gartentipps – auch auf br-online.

Bauernregel:
Ein heiterer März erfreut des Gärtners Herz.

Die Baumstämme werden wie Menschen jetzt warm

Die Baumstämme werden wie Menschen jetzt warm, Sie nehmen den Sonnenschein gern in den Arm. Der Schnee rund um den Stamm entweicht, Soweit des Baumes Wurzel reicht. Die Schneeglocken hocken da rund in Scharen Begrüßt von den Staren. Auf graslosem Boden bloß Keim bei Keim, Beim kahlen Baum duftet's nach Honigseim, Es duftet...

Weiterlesen
X