Karin Greiners Pflanzenlust-Blog

Alle Beiträge

Zapfenfeuer

burn-96142_1920Kienäpfel – so heißen Kiefernzapfen auch im Volksmund. Darin spiegelt sich eine alte Verwendungsform wieder, denn mit Hilfe von Kien, dem Harz der Kiefer, lässt sich gut Feuer machen.

Zypressenzapfen

Als Deko für Adventskränze und Weihnachtsfloristik beliebt: Die kleinen Zapfen der Zypressen. Allgemein gelten Zypressen ja als Bäume der Träume vom Süden, so etwa die Mittelmeerzypressen als landschaftstypische Gestalten in der Toskana. Bei uns nicht winterhart. Hierzulande kann man nur frostfeste, dazu aber auch gut...

Weiterlesen

Zapfen-Gemüse

zapfen-chicoreeMal kein Nadelbaum, der Zapfen liefert, sondern ein Korbblütler: Chicorée! Die aus dicken Wurzeln getriebenen Blattknospen nennt man entsprechend ihrer Form auch Zapfen! Wie man die (selber) zieht,

Zapfenvielfalt bei den Kiefern

zapfen-waldkieferKiefern oder Föhren tragen je nach Art ziemlich unterschiedliche Zapfen. Bei der Waldkiefer (Pinus sylvestris) sind sie erst schlank kegelförmig und grün, reifen innerhalb von zwei Jahren zu eiförmigen, graubraunen Gebilden heran (siehe Foto). Auf ihnen werden traditionell die Coburger Bratwürste gegrillt.

Süße Zapfen

Kindheitserinnerung: Jeden Advent gab es bei uns früher solche Zapfen - gefüllt mit Liebensperlen-Schokoplätzchen. Jeden Tag durften wir Kinder eines der Schokoladenhäufchen voller Nonpareilles verputzen...

Weiterlesen

Zapfen beim Holzbau

Nadelbäume tragen Zapfen - Nadelbaumstämme bekommen Zapfen, wenn man sie verbaut. Zwei Hölzer mittels Zapfen zu verbinden gehört zu den ältesten Bautechniken, die der Mensch anwendet - es ist schon aus der Zeit der Ägypter (3000 v. Chr.) nachweisbar....

Weiterlesen

Zirbenzapfen

zirben-zapfenGanz besonders – die Zapfen von der Königin der Hochalpen. Zirben liefern nicht nur besonderes Holz, das einen angeblich besser schlafen lässt, sondern auch Zapfen, die sich vielfach nutzen lassen.

X