So Allerlei

Inseln der Ruhe

DolomitenWenn mir mal was auf die Nerven geht, mir die Arbeit über den Schreibtisch wächst, mir der Kopf schwirrt – dann gönne ich mir eine kleine Auszeit. Vertiefe mich in ein schönes Naturbild. Und bilde mir ein, gerade aktuell dort zu sein – die Farben leuchten zu sehen, den Wind säuseln zu hören, die frische Erde zu riechen, die zarten Blüten zu streicheln, die warmen Sonnenstrahlen zu spüren. Einfach abschalten – Kurzurlaub, Erholung pur. Schon geht es mir besser! Und Ihnen?

Erleben Sie Thomas Janscheck

HainbuchenPssssst… hören Sie, was diese Bäume erzählen? Was sie mit ihren knarzenden Stämmen, knarrenden Ästen, knisternden Zweigen wispern? Wie sie mit dem Wind und dem Himmel Zwiesprache halten? Es müssen wahrlich spannende Geschichten sein. Was, Sie verstehen nichts?

Brotduft lag in der Luft

Rauris BrotBeim Rauriser Brotfest 4.-6.9.2009. Das hat  Kräuterpädagogin Angela Marmor besucht, die selbst mit Begeisterung Brot backt und ihre Kunst auch gerne anderen zeigt. Gutes Brot macht Wangen rot – so ihr Motto. Das sollte man mal erleben. Lesen Sie den bericht von Angela Marmor, da bekommen Sie sicher Appetit.

Wer mag kochen wilde Sachen…

Ansicht_Odelzhausen…der muss nach Odelzhausen vor den Toren Münchens kommen – und zwar ab September! Am 12.9.2009 eröffnen wir im schönen Ort an der Glonn (leicht erreichbar über die A 8 München-Stuttgart, Ausfahrt Odelzhausen, der Beschilderung zum Schlossgut Odelzhausen folgen), und zwar im Schlossgut Odelzhausen die Kräuterakademie. Das wird ein Fest!

Aufgekocht!

Ganz frisch - sowohl das Buch wie auch die Zutaten: In diesem Kochbuch "Dachau kocht auf - die besten Rezepte aus der Region der Genießer" sind Produkte der Saison und möglichst direkt aus dem Garten oder vom Feld die Hauptsache. Daraus werden dank der vielen...

Weiterlesen

Wiesenspürnasen auf dem Golfplatz

„Mama, hier iss doch mal ein Wiesenbutterbrot!“ schallt es aus dem Kindermund – und stolz heben Kinderhände eine Scheibe Brot empor, dessen Belag aus kunterbunten Wiesenblüten besteht. „Das schmeckt super-lecker!“ tönt es voller Überzeugung und schwupps, ist die außergewöhnliche Kost in hungrigen Mündern verschwunden.
Ein stärkender Imbiss kam genau richtig, denn der erste Ferienmontag war angefüllt mit spannenden Erlebnissen, Spielen und Sport. Im Rahmen des Feriencamps vom Golfclub Hubbelrath erforschten die Kinder mit mir einen Tag lang die Natur auf dem Golfplatz. Höchst erstaunlich, was man auf einem Golfplatz für Abenteuer erleben kann!

Rosen-Kavalier

Groß und prächtig – das ist dieser Herr im metallisch schimmernden Frack. Dieses Jahr entdeckt man den Goldglänzenden Rosenkäfer recht häufig – zumindest schwirren er bei mir im Garten einige herum. Mit viel Gebrumm.

Kaum jemand…

Wo es noch bunte Wiesen gibt

Ist das nicht ein Traum von uns allen? In einer Wiese zwischen vielen bunten Blumen liegen? Wolkenschiffen beim Segeln zusehen? Den würzigen Duft von Kräutern und Gräsern in vollen Zügen einatmen? Die Farbenpracht der Blüten bewundern?

Für mich ist das das Paradies auf Erden. Ich durfte es besuchen und genießen – in Südtirol, im Gadertal. Welch ein Geschenk!

Was Bärenklau mit Spargel verbindet

Bärenklau, der von der Wiese mit botanischem Namen Heracleum sphondylium, fängt gerade an zu blühen. Die dicken Blattstängel kann man schälen und genießen – ähnlich wie Spargel. Schmeckt entfernt auch so. Aber was hat jetzt der Wiesenkerl mit dem langen Weißen vom Feld zu tun?

X