Kräuter

Wildkräuter in der Küche

Mit Wildkräutern kochen, das ist mehr als mein Hobby! Schmeckt einfach unvergleichlich, das muss man erleben. Lust dazu? Dann anmelden zum Küchen-Rendezvous am Mittwoch, den 27. April 2016. Das Motto heißt "Mohrrübe trifft Löwenzahn und Wiesenkerbel - Frühlingsküche wild verfeinert". Und was gibt's? Na, zum...

Weiterlesen

Vogelmierennutzen

VogelmiereUnd wenn sie doch lästig wird, die Vogelmiere? Dann einfach mit der Schuffel oder der Ziehhacke darübergehen und wegrechen, dann auf den Kompost geben. Oder direkt an Ort und Stelle etwas zerhacken und in den Boden einarbeiten.

Vogelmiere

Stellaria mediaSie wächst, und wächst, und wächst… fast das ganze Jahr über, das kleine Vogelmiere mit den frischgrünen Blättchen.

Löwenzahn

Taraxacum BlueteLieber gelber Löwenzahn, ich schau dich gar nicht gerne an. Bald schweben dein Schirmchen weg und setzen sich – oh Gärtnerschreck – überall im Rasen fest. Löwenzahn, du Gartenpest!

April, April

...macht, was er will und bringt die schönsten Wildkräuter! Aus der Region, direkt  und frisch von Wiese, Waldrand und Heckensaum - eine herrlich bunte, duftende, würzige Parade. Gab es beim letzten Küchen-Rendezvous "Bärlauch trifft Brennnessel" zu bewundern, zu beschnuppern, zu verkosten. Auch mal Wildkräuter kennen...

Weiterlesen

Tüten- und topfweise

KraeutertoepfeKräuter in Töpfen sind gerade um diese Jahreszeit sehr praktisch. Im Topf viel haltbarer als bundweise. Nicht zur Weiterkultur gedacht, sondern für den schnellen Verbrauch: Ratsch, abgeschnitten und aufgegessen. Und der Rest? Kunststofftüte, Kunststofftopf, Erde… alles Müll.

Kräuter-Ideen

FKG II Saengerhof Absolventen 2016Wer demnächst ins Gartencenter geht, trifft vielleicht einen Fachberater Kräuter und Gewürze an, der ihm mit vielen guten Tipps mehr zum Thema Kräuter erzählt und zeigt. Sechs Tage voller Duft, Geschmack und Gefühl. Mit großer Freude habe ich mein Wissen rund um Kräuter und Gewürze ausgepackt, gezeigt, erleben lassen und viel, viel Freude zurückbekommen.

Frische Kräuter

Galium aparineDraußen sprießt schon was, die ersten wilden Kräuter! Klettenlabkraut, Brennnesseln und Scharbockskraut, sogar Bärlauch habe ich bereits gesichtet, geerntet und verkostet. Welch ein Genuss!

Die Blase zwickt?

Dann vertrau auf Wacholder. Wacholder regt die Ausscheidung an, erhöht die Wassermenge und kann helfen, Keime bei einer beginnenden Blasenentzündung auszuschwemmen. Beeren (höchstens 1 TL pro Tag) direkt kauen oder einen  Tee zubereiten: 1 TL Wacholderbeeren zerquetschen und mit 250 ml heißem Wasser überbrühen, zugedeckt...

Weiterlesen

Bauchweh?

Dann vertrau auf Beifuß. Magen-Darm-Probleme, Blähungen und Menstruationsbeschwerden, all das vermag der Beifuß zu lindern. 1 TL getrocknetes (oder 1 EL frisches) Beifußkraut mit 250 ml heißem Wasser überbrühen, zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. abfiltern. Nicht süßen, langsam schluckweise trinken. Eine Tasse pro Tag reicht....

Weiterlesen
X