Kräuter

Veilchengedicht

VeilchenbluetenDas Veilchen und der Schmetterling

Ein Veilchen auf der Wiese stand
an Baches Rand und sandte ungesehen,
bei sanftem Frühlingswehen
süßen Duft durch die Luft.

Bitter – ja bitte!

Loewenzahn RosetteSüß und salzig, damit werden wir täglich umgarnt und verführt. Zwei Stellschrauben, mit denen uns der wahre gute Geschmack vorgegaukelt wird, die uns süchtig machen. Herb? Bitter? Das wird verbannt. Man könne schlichtweg nicht gut kochen, wenn eine Speise bitter schmecke, so die Weisung vieler Koch-Gurus. Bitter – bäh, so die Suggestion vieler Lebensmittelhersteller. Und so verschwinden die Bitterstoffe von unseren Tellern.

Süßes, bitter erkauft

SteviaStevia. Süßblatt. Honigkraut. Stevia rebaudiana, ein südamerikanischer Korbblütler, hat sich schon mehrere Jahre im Kräutersortiment etabliert. Die Blätter schmecken süß, etwas lakritzartig, und werden als Zuckerersatz verwendet – kalorienfrei, zahnfreundlich. Natürlicher Süßstoff. Lange war Stevia bei uns als Lebensmittel nicht zugelassen, seit 2011 ist der aus den Blättern gewonnene Süßstoff in der EU unter E 960 als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Na super! Aber hinter all der Süße verbirgt sich oft bittere Wahrheit und hinterlässt einen herben Geschmack, wirkt sich säuerlich auf die Laune aus und salzt die Preise.

Sonne einfangen

Bevor Nachtfröste sie dahinraffen - schnell noch pflücken. Ringelblumen, Sonnengold sammeln. Die balsamisch-harzigen Blüten trocknen für den Wintervorrat, die Zungenblüten übers Herbstgemüse streuen, Butter damit vergolden, Lotion zur Hautpflege mixen, heilsame Salbe anrühren...

Weiterlesen

Kürbis trifft Hagebutte

KtHJetzt auch in Bad Tölz: Das beliebte Küchen-Rendezvous. Am Freitag, den 11. Oktober 2013 von 18.30 bis 21.00 Uhr im Haus des Gastes. Kürbis trifft Hagebutte, so heißt unser Mott, mit dem wir Sie verführen wollen. Ein lustig-gesellig-unterhaltsames Kochvergnügen, bei dem heiß gekocht, witzig erzählt, gekonnt angerichtet und genussvoll gespeist wird. 

Der Kräuterwastl beim Kräuterfest

KraeuterWastl OdelzhausenImmer umlagert, immer umschwärmt, immer gefragt: Der Kräuterwastl alias Sebastian Viellechner. Der unser Kräuterfest in Odelzhausen am vergangenen Samstag bereicherte. Es ist eben schon ganz was Besonderes, wenn ein Kräuterpädagoge aus seinem reichen Leben erzählt… Heute im Bayerischen Fernsehen, am 17.9.2013 um 19 Uhr: Mission Natur – Wer ist der Kräuterwastl. Anschauen. oder sein neues Buch lesen.

Odelzhauser Kräuterfest – ein Rückblick

Kraeuterfest 2013 1Die Sonne schien, wenn auch nur in den Herzen der vielen Besucher und Aussteller, dafür aber besonders strahlend. Es war wieder ein gelungenes Fest, das Odelzhauser Kräuterfest 2013 auf Schlossgut Odelzhausen. Danke an alle die es besucht haben, die mitgewirkt haben, die uns unterstützt haben. Stellvertretend für die vielen Aussteller habe ich hier ein Bild voran gestellt, das lustige Kräuterleute zeigt, sie stammen von Gabriele Schnell und Eveline Baumgartner. Die beiden Kräuterpädagoginnen spielen „Das wilde Kräutertheater“ boarisch-griabig-guad zum mitmacha und kaputtlacha. Nachfolgend viele Impressionen:

X