Kürbis-Hagebutten-Muffins

Kürbis-Hagebutten-Muffins

KuerbismuffinsKürbis und Hagebutte, die beiden passen fein zusammen. Auch in diesen kleinen Kuchen, Muffins genannt. Gewürzt habe ich mal „wild“, nämlich mit Früchten der Waldengelwurz (Angelica sylvestris).  Wer keine hat, ersetzt das durch Ingwer. Rezept:

1 kleiner Kürbis
250 g Vollkornmehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/2 TL Engelwurzfrüchte gemahlen (ersatzweise Ingwer gerieben)
2 Eier
100 g Zucker
100 g Butter
100 g ungesüßtes Hagebuttenmus (ersatzweise mit Zucker gesüßtes Hagebuttenmus, dann die Zuckermenge halbieren)
100 ml Orangensaft
100 g Naturjoghurt
30 g gehackte Kürbiskerne
Papierförmchen fürs Muffinblech
Puderzucker

Kürbis in Spalten schneiden, Kerne entfernen und schälen, 200 g Fruchtfleisch abwiegen, fein raspeln.
Mehl, Backpulver und Gewürze mischen.
Eier mit Zucker schaumig aufmixen. Wachsweiche Butter, Hagebuttenmus, Orangensaft und Joghurt unterheben. Mehlmischung dazugeben und alles schnell zu einem glatten Teig verrühren. Kürbisraspel und Kürbiskerne unterheben.
Teig in die mit Papierförmchen ausgekleideten Mulden eines Muffinblechs füllen. Bei 160 °C (Umluft) rund eine halbe Stunde backen.
Abkühlen lassen und mit Puderzucker übersieben.

1 Kommentar
  • Anonymous
    Antworten

    Hallo ich freue mich, das Sie die Angelica Sylvestris erwähnen, in der Küche. Weil ich sie auch esse und wundersames zubereite, diese Angelica aber überall als nicht essbar giltet. Ihre Seite ist sehr schön. MM

    31. Juli 2019 um 20:54

Einen Kommentar schreiben

X